Die Autorin

Murphy Malone

Ein Jemand zwischen Kreativität, Strebsamkeit und Neugierde.

Geboren in einem Dorf, dessen Waldgrenzen in andere Welten führten. Dort fand ich in meinen vielen kleinen und großen, gelebten und gedachten Reisen meine Schwäche zum Fernweh. Diese Beziehung zog mich für ein Jahr nach England, dann in den Norden.

Psychologiestudentin.

Nun bin ich 21 und nenne Glasgow mein zu Hause, wo ich im schottischen Hogwarts Psychologie und Business/Management studiere.

Murphy 3

Als hin und wieder pessimistischer Optimist schlage ich mich durchs Leben. Ein Leben, das nicht immer leicht war und nicht leicht ist. Ich bin ein Krieger. Ich werde in die Schlacht ziehen. Mit fliegenden Gedanken, die Licht ins Schwarz bringen und Funken schlagen, die ich zu teilen wünsche. Damit ich eine Inspiration für diejenigen sein kann, die mit ähnlichen Monstern im inneren kämpfen.

Trotz meines sehr rationalen und akademischen Alltags, steckt mein Kopf manchmal irgendwo zwischen Realität, Traum und Wahnsinn fest. Ich glaube weder an Gott, noch an Gespenster oder übernatürliche Kräfte. Dennoch versuche ich mir die reale Welt in meinen Gedanken ein klein wenig magischer zu malen, als sie eigentlich ist. Nur, weil ich nicht an etwas glaube, kann mich die bloße Vorstellung alleine dennoch beflügeln und inspirieren. Ich glaube, das ist das Schicksal vieler kreativer Personen.

Autorin

Eine Leidenschaft für Bücher und Geschichten habe ich seit ich sie lesen und … selbst schreiben kann. Was mittlerweile auch über fünfzehn Jahre her ist. Dabei liebe ich vor allem fantastische, klassische und zum Nachdenken anregende Bücher.

Ich arbeite selbst an diversen Projekten. Einem Drama, das sich mit den traurigen Schicksalen einiger Jugendlicher befasst. Mit Selbstmord, Homosexualität, Misshandlung und zerstörendem Leistungsdruck. #kolibriseele Ein anderer stellt sich die Frage, ob eine schlechte Demokratie wirklich besser ist, als eine gute Monarchie und wie wir richtige Entscheidungen treffen können. Woher wir eigentlich wissen, was wahr ist. #Seelensplitter In der letzten Idee geht es um Nebelkinder, die auf einer Reise versuchen ihr Glück zu finden. #Nebel

Die Idee und das Gefühl von Kolibriseele waren ausschlaggebend für das Entstehen dieses Blogs.Als Unterseite des Menüpunkts Schreiben kann man mehr über das Projekt als solches erfahren.

Weltentdeckerin

Die Wanderlust und das Fernweh sind ein großer Bestandteil meines Lebens. Ich liebe es, mit meiner Kamera Mathilda rauszugehen und die Schönheit dieser Welt einzufangen. Mein Traum ist es, so viele wundervolle Orte wie möglich zu sehen, ehe ich irgendwann zu Staub werde. Von diesen Reisen möchte ich Dir ebenfalls auf diesem Blog berichten.

Ansonsten liebe ich gute Filme jeden Genres, Serien und Videospiele.  ♥ Und bin auch nach fünf Jahren Beziehungen noch immer und vielleicht sogar noch stärker als zu Beginn in meinen treuen Begleiter und besten/festen Freund verliebt, dem ich hiermit auch nochmal für alles Danken möchte. ^_^ Ohne ihn und seine Inspiration und Hilfe würde es die meisten Texte wahrscheinlich nicht geben.

Wenn ich …

… die Wahl hätte zwischen ewig Leben, um die Veränderung der Welt zu beobachten, oder in die Vergangenheit zu reisen, würde ich mich für Ersteres entscheiden.

… mich einem Hogwarts-Haus zuordnen müsste, wäre es Ravenclaw.

… mir eine Bändigungsart aussuchen müsste, wäre ich Wasserbändiger. Als Wasserbändiger benutzt man die negative Kraft, die einen entgegen kommt, lenkt sie um und benutzt sie, als etwas Positives zu seinem Vorteil. Genau dieses Schema wünsche ich mir für mein ganzes Leben. Außerdem würde ich die Fähigkeit zu heilen besitzen.

Merken